Allgemeiner Sozialer Dienst

Sozialarbeiter Brandenburg

 

Der Allgemeine Sozialdienst (ASD) ist ein breit angelegter Dienst der Kommunalverwaltung, dessen Aufgabe es ist, die soziale Grundversorgung der Bürger sicherzustellen.

Der ASD ist die erste Anlauf- und Kontaktstelle für alle Bürger, die Beratung und/oder Unterstützung bei den unterschiedlichsten sozialen Problemen benötigen.

Die Sozialarbeiter und Sozialpädagogen im ASD

 

•beraten bei wirtschaftlichen und persönlichen Problemen (z. Bsp. Erziehungsschwierigkeiten,

Schuldnerberatung),

•informieren über mögliche Hilfen und Rechtsansprüche (zum Beispiel Anspruch auf Unterhalt bei Trennungen),

•vermitteln Sozialleistungen (zum Beispiel Wohngeld, Platz im Altersheim),

•erstellen Gutachten über soziale oder pädagogische Sachverhalte, zum Beispiel für andere Ämter und

Gerichte.

 

Der ASD muss dabei eine große Bandbreite sozialer Problemlagen abdecken. Je nach Art der Hilfe wird der ASD mit verschiedenen Ämtern der Kommunalverwaltung (Öffentliche Verwaltung) oder mit anderen sozialen Diensten zusammenarbeiten. Dabei sollte der ASD die verschiedenen Hilfen koordinieren und den Klienten eine ganzheitliche Unterstützung anbieten.

Die Arbeit des ASD geht aber deutlich über den Rahmen der Einzelfallhilfe hinaus. Er soll Einfluss nehmen auf die Entwicklung der sozialen Infrastruktur innerhalb der Kommune. Dies setzt laufende Informationen über die Sozialstruktur und die Beteiligung an der Sozialplanung ebenso voraus, wie die Einschätzung der Wirksamkeit bestehender sozialer Angebote und die Kooperation mit Diensten Freier Träger.